Key Performance Indicator

Cloud-Services für Online Erfassung & Auswertung Ihrer
• Formulare • Checklisten • Inspektionen • Audits • Umfragen

Leistungskennzahlen müssen unterschiedliche Sachverhalte bei einzelnen Elementen berücksichtigen um vergleichbare und zugleich zutreffende Ergebnisse zu liefern.

Wenn eine geforderte Eigenschaft von einem Element nicht erfüllt wird, kann eine Beurteilung nicht stattfinden. Eine Frage ist "not applicable". Häufige "Lösung" für das Problem ist in diesem Fall ein fiktiver scoring Wert. Das stellt die Berechnung zusammenfassender Leistungskennzahlen vor ein Problem:
 
  =    ?

Beispiel: Sie vergleichen Imbissbuden. Einige bieten Brathähnchen an, andere nicht. Für die korrekte Zubereitung von Hähnchen gibt es 50 Punkte. Nun bekommen alle Buden die keine Hähnchen zubereiten 50 Punkte. Sollen aber alle Imbissbuden die keine Hänchen im Angebot haben dafür mit 50 Punkten belohnt werden?

Ein Argument für dieses Vorgehen ist meist, dass die Gesamtsumme unterschiedlich und damit die Gewichtung der Einzelfragen unterschiedlich ist - was zu vermeiden sei.

Wir finden allerdings, dass eine unterschiedliche Gewichtung die Realität besser abbildet: Wer einige Leistungen gar nicht erst anbietet, muss sich bei den Übrigen um so mehr anstrengen, um ein gutes Gesamtergebnis zu erreichen.

Wir berechnen Leistungskennzahlen deshalb auf der Basis nur tatsächlich anwendbarer Fragen. Vor der Summenbildung wird grundsätzlich jedes Einzelergebnis auf Basis anwendbarer Bereiche ermittelt.

Durch die Nutzung unseres Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  OK  Weitere Informationen